×

Hinweis

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Die Blu-ray zu Central Intelligence bei AmazonCENTRAL INTELLIGENCE ist eine neue Action‑Buddykomödie.

20 Jahre nach Ende der Highschool treffen sich Calvin (Kevin Hart) und Bob (Dwayne Johnson) wieder. Calvin war damals der erfolgreichste und beliebteste Schüler. Heute sauert er als Buchhalter bei einem Finanzdienstleiter vor sich hin. Bob war damals dicklich und wurde gemobbt. Calvin hatte ihn 1996, bei der letzten Schulversammlung in Schutz genommen und das hat Bob ihm nie vergessen, denn Bob ist heute nicht mehr dicklich, sondern arbeitet bei der CIA. Calvin soll ihm helfen einen Spion zu enttarnen.
SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER mit Melissa McCarthy in der Hauptrolle war unglaublich lustig. Der Film nahm alle möglichen Klischees auf die Schippe, aber auf eine intelligente und unterhaltsame Weise. Am Ende von CENTRAL INTELLIGENCE hat Melissa McCarthy einen Gastauftritt am Ende des Films. Man hätte hier einen Bogen zwischen beiden Filmen schaffen können. Vielleicht ging das nicht aus rechtlichen Gründen, aber nicht mal dieser Gag zündet so richtig. Viel Lustiger sind dagegeb die Outtakes während des Abspanns.
CENTRAL INTELLIGENCE hätte mehr aus dem ernsten Thema Mobbing in der Schule rausholen können, aber im Film erinnert das einstmalige Mobbingopfer eher an einen Stalker. Bob trainiert seit dem Schuldesaster damals jeden Tag 6 Stunden um einen Körper wie Dwayne Johnson zu haben. Leider ist er anscheinend nicht sehr intelligent. Sollen wir jetzt glauben, Bodybuilder Typen sind eher einfältig und die CIA setzt nicht auf intelligente Mitarbeiter? Den Witz, wenn er denn einer sein sollte habe ich nicht verstanden. Ich konnte auch bei vielen anderen Gags nicht lachen. Richtig lustig war nur eine Szene am Ende, als Calvin, die CIA Mitarbeiterin fragt, wie er sich denn mit ihr wegen eines Jobs in Verbindung setzen soll? Sie sagt, er soll anrufen. Er kennt doch die Nummer nicht. Sie: Irgendein Telefon bei ihm zuhause reicht!
Aber so ein Gag reicht nicht aus um aus CENTRAL INTELLIGENCE einen witzigen und unterhaltsamen Film zu machen.
Einen richtigen und logischen Grund sich an Calvin zu wenden gibt es übrigens auch nicht. Bob hatte ja auch 20 Jahre Zeit sich an seinen Freund zu wenden, aber so toll fand er ihn dann wohl doch nicht.. Die Geschichte des Films wirkt einfach nicht überzeugend.

Der Soundtrack zu Central Intelligence bei AmazonTheodore Shapiro und Ludwig Göransson haben die Musik zum Film komponiert.

Shapiro hat für alle Kinofilme von CENTRAL INTELLIGENCE Regisseur Rawson Marshall Thurber die Musik geschrieben. Zuletzt haben sie 2013 bei der Komödie WIR SIND DIE MILLERS zusammengearbeitet. Shapiro hat übrigens auch den Score zur wirklich gelungenen Agentenkomödie SPY: SUSAN COOPER UNDERCOVER komponiert.
Ludwig Göransson kam durch seinen Score für CREED - ROCKYS LEGACY in unser Bewusstsein.
Shapiro und Göransson präsentieren uns in ihrem Score zu CENTRAL INTELLIGENCE Standardkost: Laute, auf schnelle Percussion basierte Actionmusik, ein bisschen elektronisch geht es aber auch noch zu, die Zeit tickt dahin, das hört man dann auch im Score wie die Variation des CENTRAL INTELLIGENCE Hauptthemas.

Joomla templates by a4joomla